arrowdown.png
 
arrowdown.png

Schamanische Heilarbeit ist "Soulfood"

Herzensweg – das Lächeln des Herzens

Die Feder bedeutet Aufstieg in die obere Welt – Freiheit Befreiung - Leichtigkeit

Schamanismus ist die älteste bewiesene spirituelle Praxis, die wir kennen, in der Menschen sich im Einklang mit dem Universum um Kraft und Heilung bemühen.

 

Der Schamane hat ein feines Gespür für die Natur, den Menschen und für die Natur im Menschen. Alles ist Energie und wir Menschen verfügen über unbegrenztes Bewusstsein. Was wir jedoch wahrnehmen und zu unserer Realität machen, ist bloss ein kleiner Teil der Wirklichkeit.

 

Das meiste bleibt uns verborgen. Schamanisch zu leben oder zu arbeiten, bedeutet auch nicht zwingend alles aufzugeben und in den Wald zu ziehen. Es ist vielmehr die Möglichkeit authentisch zu leben und eine Balance zwischen dem eigenen Glück und dem Glück der Welt herzustellen.

 

Ein Schamane vermittelt zwischen den Welten, zwischen der alltäglichen Welt, in der wir leben, und der Ausser-Zeitlichkeit, in der die bedingungslose Liebe und universelle Weisheit, die Welt der Geister und Krafttiere beheimatet ist. 

 

Es gibt ein universelles Netz der Kraft, das alles Leben unterstützt und erhält. Der Schamane kennt Methoden, wie man auf dem spirituellen Weg heilen kann.

Alle Elemente der Umgebung sind lebendig und haben ihre Kraftquelle in der spirituellen, geistigen Welt.

 

Schamanismus heisst auch: erweitern und öffnen des Bewusstseins um mit dem Sein, der Natur, den Kreisläufen und Elementen in Verbindung zu kommen. Dabei sind die Kräfte der Natur, die Ahnen und Krafttiere wichtige Begleiter, mit denen sich die Schamanen verbünden.

 

Die Schamanen wirken auch über Symbole, Formen, Bilder. Diese werden zu Heilzwecken genutzt, um die natürliche Ordnung des Menschen wiederherzustellen. Schamanismus bezieht seine Kraft aus den Wirkkräften der Natur als unsere grösste Ressource, und unterstützt uns in den Fragen unserer Existenz, unserer Lebensaufgabe, und in unseren authentischen spirituellen Fragen.

 

Schamanische Energie-Heilarbeit bringt einem dazu dem Leben mehr leben zu geben. Die wunderbaren Seiten der Welt wahrnehmen zu können. Die Vergangenheit gelöster zu sehen und nicht im Drama verhaftet zu bleiben. Es hilft das Herz zu öffnen und Mitgefühl zu entwickeln. Das zu schätzen was wir haben. Auf den Körper besser acht zu geben und das Leben nicht als Kampf, sondern als Chance zu begreifen.

Letztendlich geht es darum, dass wir alle wachsen können, mit jeder Erfahrung, die wir machen. Uns stärken und unsere eigenen Fähigkeiten und Potentiale erkennen und diese auch zu leben.

 

Niemals werden wir schwächer werden, wenn wir durch eine Erfahrung gegangen sind. Fühlen wir uns als Opfer der Umstände und des Lebens, dann ist dies eine Lernaufgabe aus dieser Rolle auszusteigen und das Leben selbst in die Hand zu nehmen, statt uns beherrschen zu lassen.

Wir leben in der Polarität. So wie Tag und Nacht, hell und dunkel, Ebbe und Flut. Eines ist nichts ohne das andere. Wir werden lernen zu schätzen, was wir haben und dann in der Fülle sein. Was nicht heißen muss reich zu sein, in der Fülle zu sein hat viele Bedeutungen.

 

Schamanische Heilarbeit bedeutet- zuerst kommt das Annehmen was ist, dann kommt das loszulassen was war, erst dann kann Heilung geschehen!